Tarifbindung: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit gibt es nur mit Tarif

Die Verträge, die im Betrieb für Gerechtigkeit sorgen

23.08.2016 Ι Wo Tarifverträge gelten, geht es gerechter zu. Das ist erwiesen. Aber wann und für wen gelten sie überhaupt? Wie sieht Tarifbindung konkret aus? Wir erläutern, welche Tarifverträge es gibt, was sie regeln und wer "tarifgebunden" ist.

"CETA und TTIP stoppen! - Für einen gerechten Welthandel!"

Aufruf zu bundesweiten Großdemonstrationen in sieben Städten am 17. September 2016.

Wir fahren nach Köln! 

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.

Kurz vor diesen Entscheidungen tragen wir unseren Protest gegen CETA und TTIP auf die Straße! Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit weit über hunderttausend Menschen am Samstag, den 17. September in sieben Städten. Damit fordern wir auch die Landesregierungen auf, im Bundesrat CETA und TTIP nicht zuzustimmen. 

Im DGB wurde sich darauf verständigt, dass die Gewerkschaften aus Trier nach Köln mobilisieren. Bitte melde dich schnellstmöglich, wenn es irgend geht bis zum 21. August 2016, unter folgender Email Adresse an: James.marsh(at)dgb.de

Bitte gebe bei deiner Anmeldung deinen Vornamen, Nachnamen, E-Mail Adresse, Post-Adresse, Handynummer  und deine zugehörige Gewerkschaft an.  

Pressemitteilung| 15. August 2016

IG Metall begrüßt Einigung zur Eigenstromerzeugung

15.08.2016 Ι Der Stahlindustrie werden für die Erzeugung von Eigenstrom auch in Zukunft keine Kosten entstehen. Darauf haben sich EU-Kommission und Deutschland geeinigt. Das begrüßt die IG Metall. "Auch bei der Reform des Emissionsrechtehandels sind Klima- und Beschäftigungsziele abzuwägen", erklärte Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall. mehr...

Rentenkonzept: Vorschläge der IG Metall zu einer solidarischen Alterssicherung

Lebensstandard sichern: So retten wir die Rente

Foto: Fotolia/Olly

20.07.2016 Ι Sinkende Rentenleistungen, unstete Erwerbsbiografien: Immer mehr Menschen droht im Alter der Gang zum Sozialamt. Selbst Durchschnittsverdiener müssen mit einer Mager-Rente rechnen. Schuld ist eine verfehlte Rentenpolitik. Wie sich das Renten-Fiasko verhindern lässt.

20. Juli 2016| Pressemitteillung

IG Metall fordert Neuaufbau einer solidarischen Alterssicherung

Die IG Metall hat ihr Reformkonzept zur Rente vorgestellt. "Wir fordern einen Strategiewechsel in der Rentenpolitik", sagte Jörg Hofmann am Mittwoch in Berlin. "Laut einer aktuellen Umfrage sind fast zwei Drittel der Beschäftigten pessimistisch, was ihre Alterssicherung angeht. Selbst immer mehr Menschen, die lange gearbeitet haben, können wegen der Absenkung des Rentenniveaus, der Anhebung der Altersgrenzen, der Zunahme von Niedrigeinkommen und Lücken in der Erwerbsbiografie im Alter nicht mehr gut von ihrer Rente leben. Das aber bleibt unser Ziel: auskömmliches Einkommen im Alter! Mit unserem Reformkonzept zeigen wir auf, wie dies wieder gelingen kann“, betonte Hofmann. „2,3 Millionen Mitglieder aller Altersstufen in der IG Metall erwarten, dass unsere Vorschläge ernsthaft diskutiert werden."

Lohngerechtigkeitsgesetz - jetzt! Online unterzeichnen!

Für Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen

19.07.2016 Ι Zwischen Männern und Frauen klafft in Deutschland eine Entgeltlücke von 21 Prozent. Bundesministerin Manuela Schwesig hat einen Entwurf zu einem Gesetz vorgelegt, das diese Lohndiskriminierung beseitigen soll. Die DGB-Gewerkschaften rufen dazu auf, das Gesetz endlich durchzusetzen und haben hierzu eine Online-Unterschriftenaktion gestartet

IG Metall als Behindertenverband anerkannt

"Das ist Wertschätzung und Verpflichtung zugleich"

04.07.2016 Ι Die IG Metall wurde vor kurzem vom Bundesarbeitsministerium als Behindertenverband anerkannt. Im Interview erklärt Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, wie die Gewerkschaft diese Aufgabe wahrnehmen wird.

30. Juni 2016| Pressemitteilung

Generationswechsel an der Spitze der IG Metall Trier

Die Delegiertenversammlung der IG Metall Trier in der Alten Färberei, auf dem ehemaligen Bobinet Gelände, war gut besucht. In den letzten Wochen wurden auf 12 Mitgliederversammlungen in den verschiedenen Wahlbezirken die Delegierten gewählt, die jetzt den neuen Ortsvorstand wählten.

Delegiertenversammlung am 24.06.2016

Fotos: IG Metall

Öffnungszeiten und Kontakt

Montag bis Donnerstag

08:00 – 12:00 Uhr
12.30 – 16:00 Uhr 

Freitag
8:00 – 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

IG Metall Trier
Herzogenbuscher Straße 52
54292 Trier

Google Maps

 

Telefon: 0651/99 198 0
Fax:       0651/99 198 20
E-Mail:   trier(at)igmetall.de

Diese Angebote gelten nur für IG Metall-Mitglieder

Der IG Metall-Fanshop bietet allen Mitgliedern die Möglichkeit, Fanartikel bequem und sicher zu bestellen.

zu den Onlineratgebern für Mitglieder

Monatlicher Newsletter

Vermögensuhr

Nettoprivatvermögen in Deutschland
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das reichste Zehntel besitzt davon
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das ärmste Zehntel besitzt
arm
Tausend
Millionen
Milliarden