IG Metall Trier
http://www.igmetall-trier.de/aktuelles/meldung/mehr-lohn-fuer-beschaeftigte-im-metallhandwerk-in-rheinland-rheinhessen/
22.11.2017, 22:11 Uhr

3,1% plus Einmalzahlungen

Mehr Lohn für Beschäftigte im Metallhandwerk in der Region Trier

  • 23.05.2017
  • Aktuelles, Rückblick

Für die Beschäftigten des Metallhandwerks in Rheinland-Rheinhessen gibt es mehr Geld. Darauf haben sich am gestrigen Tag die IG Metall, Bezirk Mitte, und der Fachverband Metall Rheinland-Pfalz, Bingen, geeinigt. Zum 1. Juli diesen Jahres werden die Löhne und Gehälter um 3,1 Prozent erhöht. Für die Monate Mai und Juni 2017 wurden Einmalzahlungen in Höhe von jeweils 85 Euro vereinbart, die mit den Juniabrechnungen an die Beschäftigten ausgezahlt werden. Für die Auszubildenden wurde analog eine Einmalzahlung von jeweils 40 Euro verhandelt.

Auch die Ausbildungsvergütungen steigen: Für das erste Ausbildungsjahr steigt die Vergütung um 35 Euro auf 705 Euro, für das zweite um 40 auf 770 Euro, das dritte um 40 auf 815 Euro und schließlich für das vierte Ausbildungsjahr wieder um 40 Euro auf 850 Euro.

Der neue Tarif ist frühestens zum 31. Mai 2018 kündbar. Bis 29. Mai läuft eine beiderseitige Erklärungsfrist.

 Der Tarifvertrag gilt in Rheinland-Rheinhessen für knapp 650 Betriebe mit rund 10.000 Beschäftigten.


Drucken Drucken