IG Metall Trier
http://www.igmetall-trier.de/aktuelles/seite/3/
25.07.2017, 20:07 Uhr

Meldungen

Kollegen bei Kirsch kämpfen um Wertschätzung

0,3 ist 'ne Sauerei - 1,3 wir sind dabei!

  • 25.04.2017
  • Aktuelles, Betrieb, Rückblick

So riefen am 25.04. die Beschäftigten auf einer Protestkundgebung vor dem Werksgelände der Fa. Kirsch ihren Unmut in Richtung Geschäftsführung und nach Pfullingen, dem Sitz der Konzernmutter PRETTL. Unterstützt wurden die 65 Noch-Kirschbeschäftigten von ca. 15 ehemaligen Mitarbeitern die bereits in Rente sind. Den Grund für diese in Sozialplanverhandlungen unübliche Protestkundgebung lieferte die Geschäftsführung, wahrscheinlich auf Anraten der Gesellschafter, selber.
Erst erklärte sie, nach fünf Verhandlungsrunden ohne ein verbessertes Angebot, diese für gescheitert und dann übergab sie dem Betriebsrat letzte Woche Mittwoch 74 Kündigungsanhörungen.
Damit wird nun wieder auf die Arbeitsgerichte in Trier und Mainz einiges an Arbeit zukommen. Denn den Ausspruch der Kündigungen wollen...

mehr...

Tarifbewegung bei Tesla Grohmann Automation

Mit Sicherheit in die Zukunft - Sicherheit mit Tarif

  • 24.04.2017
  • Aktuelles, Betrieb, Rückblick

Seit Jahren versuchen die IG Metall-Mitglieder bei Grohmann und nun bei Tesla die Lohn- und Arbeitsbedingungen zu ändern. Nach der Übernahme durch Tesla sollte alles anders und besser werden. Es gibt auch erste Erfolge, aber auch weiteren Klärungsbedarf. Leider möchte der Arbeitgeber dies bislang nicht in einem Tarifvertrag verbindlich für die Kolleginnen und Kollegen regeln. Die IG Metall möchte das ändern.

mehr...

Verhandlungen über den Sozialplan geraten zur Farce

Schließung von Kirsch GmbH durch PRETTL ist unnötig und ein Skandal

  • 10.04.2017
  • Aktuelles, Betrieb, Video

Die guten Zeiten der Kirsch GmbH liegen weit zurück, dennoch wurde es seit der Übernahme durch die PRETTL-Gruppe nicht besser, im Gegenteil. In 8 Jahren wurden 9 Geschäftsführer von Pfullingen nach Trier geschickt. Leider stand nie ein Sanierungskonzept dem Auftrag zugrunde, sondern der Auftrag in kurzer Zeit schwarze Zahlen zu produzieren. Die Folge war ein jeweils kurzfristiger Personalabbau, der jedoch weitreichende Umsatz- und Renditeeinbußen nach sich zog. Die Abwärtsspirale konnte nicht gestoppt werden, im Gegenteil, sie verfestigte und beschleunigte sich. An den Strukturen wurde nie etwas geändert, es wurde letztlich immer noch schlimmer.

mehr...

Viele erreichen viel - Entgelte steigen um weitere 2 Prozent

Zweite Stufe der Tariferhöhung wird zum 1. April 2017 wirksam

  • 31.03.2017
  • Aktuelles, Betrieb

Pressestelle Frankfurt| Die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie können sich über mehr Geld freuen. Ab 1. April wird die zweite Stufe fällig, mit der die Beschäftigten und Auszubildenden in der Metall- und Elektrobranche zwei Prozent mehr Geld erhalten. Das sieht die zweite Stufe des Tarifabschlusses vor, den die IG Metall im vergangenen Mai abgeschlossen hat.

mehr...

Erfolgreich Dank Mitgliederstärke

Neuer Tarifvertrag bei Unilux

  • 06.03.2017
  • Aktuelles, Betrieb, Rückblick

Nach zwei Verhandlungsrunden bei Unilux erschien eine friedliche Einigung fast unmöglich. Umso erfreulicher war es dann, dass eine Einigung erzielt werden konnte. „Dieses gute Ergebnis verschafft unseren Kolleginnen und Kollegen ein ordentliches Plus im Geldbeutel und der Arbeitgeber hat nun die Sicherheit, um drei Jahre zu planen“, so Patrick Georg, IG Metall Trier.

mehr...


Drucken Drucken

Pinnwand