IG Metall-Mitglieder beschließen Tarifforderung

Tarifverhandlungen bei Unilux

  • 29.10.2016
  • Aktuelles, Betrieb

Am 29.10.2016 hat die Mitgliederversammlung die Kündigung der bestehenden Tarifvereinbarung zum 31.12.2016 beschlossen. Zeitgleich wurden die Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen einstimmig formuliert.

Die Forderungen im Detail:

1.    Erhöhung der Löhne und Gehälter um 7% bei einer Laufzeit von 12 Monaten.

2.    Zusammenfassung aller Lohnbestandteile in einen Grundlohn.

3.    Abschaffung der Anwesenheitsprämie und dafür Urlaubs- und Weihnachtsgeld von insgesamt 1000 Euro für jeden.

4.    Einen Überstundenzuschlag ab der ersten Mehrarbeitsstunde pro Woche von 25%.

5.    Erhöhung der Spätschichtzulage auf 5%.

6.    Steigerung des Urlaubsanspruchs um einen Urlaubstag pro Jahr bis 30 Urlaubstage erreicht sind.

Vor etwa zwei Jahren ist es den Mitgliedern bei Unilux erstmalig gelungen, einen Tarifvertrag über Lohn- und Gehaltserhöhungen sowie Einmalzahlungen durchzusetzen. Damit wurde der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Dies gilt es nun fortzuführen.

Ein klares Ziel der anstehenden Tarifverhandlungen ist es, den Lohn- und Gehaltsabstand zu den gültigen Tarifverträgen der Holz- und Kunststoffverarbeitenden Industrie zu verringern. Genauso wichtig wird es sein, mittel- bis langfristig weitere tarifvertragliche Regelungen, beispielweise beim Urlaubsanspruch oder aber auch den Zuschlägen einzuführen.

Die erste Verhandlungsrunde ist für den 15.12.2016 geplant.